Auto-Klimaanlage: Reinigung & Wartung einfach erklärt

Auch in unserer Klimazone wird es mittlerweile im Sommer sehr warm – so warm, dass Sie es in Ihrem Auto vermutlich nicht allzu lange ohne Klimaanlage aushalten würden. Im Laufe des Sommers wird diese jedoch sehr stark beansprucht und muss dementsprechend häufiger gereinigt werden – was viele Menschen unterschätzen. In diesem Artikel schauen wir uns an, wie Sie die Klimaanlage im Auto richtig reinigen und was Sie dafür brauchen.

So funktioniert die Klimaanlage im Auto

Damit Sie besser nachvollziehen können, warum Sie um die Wartung Ihrer Klimaanlage nicht herumkommen, erklären wir Ihnen kurz, wie diese funktioniert. Grundlegend funktionieren Klimaanlagen immer ähnlich, und sorgen dafür, das warme Luft aus einem Zimmer entfernt wird. In einem Fahrzeug ist das besonders wichtig, da sich das Gehäuse aus Blech enorm erhitzt.

Die Klimaanlage eines Autos saugt warme Luft aus dem Inneren des Autos an und wandelt sie im Kühlprozess in kalte Luft um. Der Prozess wird von einer Kompressoreinheit angetrieben, die das ltemitte komprimiert und so den Kühlprozess beschleunigt. Die kühle Luft wird dann zurück in das Fahrzeug geleitet, um die Temperatur zu senken.

Der Klimatisierungsprozess im Fahrzeug wird durch ein System von Kanälen und Kanälen gesteuert, die einen kontinuierlichen Luftstrom zu gewährleisten. Es gibt auch einen Trockner, um unangenehme Feuchtigkeit aus der Luft zu entfernen, bevor Sie ins Auto steigen. Ein wesentlicher Bestandteil der Klimaanlage ist auch das Thermostat, das die Temperatur im Auto überwacht und die Klimaanlage ein- oder ausschaltet, um die gewünschte Temperatur zu halten. Um die Klimaanlage in Ihrem Auto zu verwenden, schalten Sie einfach den Schalter ein und stellen Sie die gewünschte Temperatur ein. Windrichtung und Luftstromstärke können ebenfalls angepasst werden, um eine gleichmäßige Kühlung im Auto zu gewährleisten.

In wenigen Minuten genießen Sie besonders an heißen Tagen eine angenehme und kühle Atmosphäre in Ihrem Auto. Die Klimaanlage im Auto ist eine integrierte Funktion, die für ein angenehmes Fahrerlebnis und bessere Konzentration sorgt.


Tipp: Eine Klimaanlage können Sie im Auto auch nachrüsten lassen, wenn diese Funktion nicht bereits verbaut ist. Die Kosten hierfür bewegen sich in einem humanen Rahmen und sind für jeden eine sinnvolle Investition, der sich im Sommer häufiger in seinem Auto aufhält. 

Vorteile der Klimaanlage im Auto

Als kleinen Einschub möchten wir Ihnen zusätzlich zeigen, welche Vorteile die Klimaanlage im Auto eigentlich hat. Daraus wird besonders deutlich, warum Wartung und Reparatur bei einem Bauteil wie diesen einen so hohen Stellenwert haben.

Dadurch, dass im Fahrgastraum eine konstante Temperatur von 20 Grad gehalten wird, ist Ihre Reaktionsfähigkeit im Straßenverkehr deutlich besser. Sie schwitzen weniger und Ihr Kreislauf wird weniger belastet, Sie haben also Ihre volle Konzentration noch für den Straßenverkehr. Zusätzlich bekommen Sie weniger häufig Kopfschmerzen und andere Hitze-Nebenwirkungen, die Ihren Alltag beeinflussen könnten. Moderne Klimaanlagen filtern übrigens auch unangenehmen Geruch aus der Luft und entfernen Viren & Bakterien.

Besonders Kinder und sehr alte Menschen leiden unter großer Hitze, denn sie reagieren sensibler auf die hohen Temperaturen. Für sie kann eine funktionierende Klimaanlage im Auto auch ein Lebensretter sein! 

Tipp: Bei der Wartung nicht gleich eine Werkstatt aufsuchen zu müssen, kann auch bei der Split-Klimaanlage viel Geld sparen. In diesem Artikel lesen Sie, wie Sie die meisten Wartungsarbeiten an Ihrer Raumkühlung selbst vornehmen könne. 

Reinigung der Auto-Klimaanlage: So geht’s richtig!

Bei der Reinigung der Klimaanlage im Auto ist eigentlich die Desinfektion aller sensibler und verschmutzender Bauteile gemeint. Dazu gehören beispielsweise alle Lüftungskanäle und auch der verbaute Verdampfer, auf welchem das Kältemittel verdampft. Hierbei entsteht eine Menge Kondenswasser, das normalerweise über eine Bohrung im Unterboden abfließen, jedoch verbliebt immer ein Rest in den Lüftungskanälen.


Diese Feuchtigkeit und Wärme bietet den idealen Nährboden für Viren und Keime, was es unausweichlich macht, dass die gesamte Anlage regelmäßig gewartet wird.


Doch was konkret passiert, wenn man die Anlage nicht reinigt? Und wie macht sich das bemerkbar? Die Pilze und Bakterien, welche sich in den Kanälen rund um den Verdampfer bilden, sorgen für einen muffigen Geruch, wenn die Klimaanlage aktiviert ist – dieser ist jedoch nur das geringste Problem. Die Sporen der Pilze werden dem Fahrer des Autos durch die Lüftung weitestgehend direkt ins Gesicht geblasen, was selbstverständlich eher weniger fördernd für die Gesundheit ist.

Daher wird die Klimawartung von Experten mindestens einmal jährlich empfohlen. So können Schäden effektiv verhindert werden. Bei dieser sollten Sie auch gleich den Innenraumluftfilter, bekannt als Pollenfilter, ersetzen. 

Die Reinigung der Auto-Klimaanlage in einfachen Schritten

Die Klimaanlage in Ihrem Auto zu reinigen, ist nicht anspruchsvoll. Sie brauchen kein Fachwissen, kein spezielles Werkzeug und müssen auch nicht zu viel Zeit hierfür einplanen. Lediglich etwas Geld für passende Reinigungsmittel und Verschleißteile muss eingeplant werden.


Wir erklären Ihnen die Methode mit der einfachsten Anwendung. Hierfür benötigen Sie den Kältebringer-Desinfektionsschaum, welchen Sie in unserem Onlineshop finden. Mit ihm wird die regelmäßige Reinigung ein Kinderspiel.

Folgende Schritte sollten Sie bei der idealen Desinfektion einhalten: 

  1. Nehmen Sie sich immer etwas Zeit, je nach Gründlichkeit kann die Desinfektion der Klimaanlage im Auto etwa 15-30 Minuten in Anspruch nehmen. Außerdem muss der Wagen danach komplett auslüften
  2. Stellen Sie deinen Wagen im Freien ab und sorge dafür, dass er nicht im Weg ist. Die Desinfektion muss immer mit offenen Türen passieren, damit ein guter Durchzug herrscht
  3. Lassen Sie den Verdampfer komplett austrocknen, das ist wichtig für die Desinfektion
  4. Temperatur im Innenraum auf Minimum stellen, Klimaanlage komplett deaktivieren
  5. Gebläse einschalten und ca. 10 Minuten warten, dann ist der Verdampfer trocken
  6. Sprühen Sie den Reinigungsschaum direkt an den Verdampfer, er befindet sich im Motorraum und kann oft auch über den Beifahrer-Fußraum erreicht werden
  7. Lassen Sie den Schaum 30 Minuten einwirken
  8. Lassen Sie nun die Klimaanlage eine Weile laufen, sodass sich der Schaum verteilen kann

Auch vorbeugend können Sie einiges für Ihre Klimaanlage im Auto tun. Schalten Sie unter

anderem die Klimaanlage einige Minuten vor Fahrtende ab, damit der Verdampfer trocknen kann. Auch die Lüftungen können Sie regelmäßig mit einem feuchten Tuch reinigen, damit kein Dreck in den Kreislauf gelangt.

Wichtig: Nicht nur im Auto ist eine Klimaanlage ein echter Gamechanger. Hier lesen Sie, welche positiven Effekte sie beispielsweise im Kinderzimmer haben kann.

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden von einem Moderator vor der Veröffentlichung überprüft